Haartranplantation Türkei HAIR MED

Fue Haartransplantation Türkei Antalya

Fue Haartransplantation Türkei Antalya: Keine Narben. Finden Sie wieder zu Ihren natürlichen und lebenslang haltenden Haaren mit der FUE-Technik.

Fue Haartransplantation Türkei Antalya

Für Hair Med ist die FUE-Haartransplantation angesichts der hervorragenden Ergebnisse in Kombination mit minimalen Ausfallzeiten eines der lohnendsten Verfahren.

Die FUE-Technik (Follicular Unit Extraction) zählt heute zu den modernsten und schonendsten Methoden der Haartransplantation in Antalya. Im Vergleich zu veralteten Methoden ist die FUE Methode viel komfortabler und zählt heutzutage zu den am häufigsten bevorzugten Anwendungen.

Ablauf einer FUE-Behandlung

Fue Haartransplantation Türkei Antalya: Bei der FUE-Technik werden die einzelnen Haarwurzeln, die sogenannten follikulären Einheiten am Hinterkopf entnommen und in die kahlen Stellen transplantiert. Man spricht deshalb hier auch von Einzelhaarentnahme. 

Damit der Patient keinerlei Schmerzen verspürt, wird der Bereich vor dem Eingriff lokal betäubt. Mikromotoren dienen zur schnellen und sicheren Entnahme der Follikel im Spenderbereich. Mit der Micromotor-getriebenen Punchnadel werden die Haarfollikel vom umliegenden Gewebe der Kopfhaut getrennt und die Haarwurzeln werden dabei nicht berührt.

Haartransplantation FUE Methode Türkei Antalya
FUE Haartransplantation-Technik
Haartransplantation FUE Methode Türkei Antalya

Fue Haartransplantation Türkei Antalya

Das Haarfollikel und das ihn umgebende Gewebe wird somit zylindrisch vom festsitzenden Gewebe freigelegt und anschließend werden die Transplantate mit einer Spezialpinzette einzeln und schonend von dem Spenderbereich entnommen und in die präparierten Einpflanzkanäle transplantiert. 

Hierbei wird auf die natürliche Haarwuchsrichtung geachtet, damit die implantierten Haare später nicht auffallen und ein möglichst natürliches Aussehen erreicht wird.

Bis zur Implantation werden die Grafts in einer Speziallösung aufbewahrt. Mit dieser automatisierten Methode wird eine Verschwendung von Haarfollikeln verhindert und die Operationsdauer wesentlich verkürzt. 

So ist es auch möglich, eine viel höhere Haardichte zu erreichen, ohne die Haut oder die vorhandenen Haarwurzeln in der Empfängerregion zu schädigen. Die Hohlnadeln haben einen Durchmesser von nur 0,6- 0,8 mm, so dass die Entnahmestelle am Hinterkopf sehr schnell wieder verheilt und schon nach kurzer Zeit nicht mehr sichtbar ist

Ja! Da das Spenderhaar aus bestimmten Bereichen des Rückens und der Seiten Ihres Kopfes entnommen wird, sind diese Haare nicht empfindlich gegenüber den Wirkungen von Dihydrotestosteron (DHT), das den Glatzenbildungsprozess verursacht. Auch wenn die Haare in eine andere Region der Kopfhaut verpflanzt werden, behalten sie dennoch die gleichen genetischen Eigenschaften und wachsen daher für den Rest Ihres Lebens dauerhaft weiter.

Dies hängt wirklich von der Anzahl der zu transplantierenden Haare ab. Normalerweise dauern kleinere Fälle einen halben Tag und längere Fälle, die mehr Bereiche der Kopfhaut oder des Gesichts betreffen, die transplantiert werden sollen, können den ganzen Tag dauern. In jedem Fall werden die Patienten in der Regel sehr komfortabel gehalten, mit der Möglichkeit, sich zu entspannen und zu schlafen, Musik zu hören oder auf einem unserer Flachbildschirme im Behandlungsraum fernzusehen oder Filme anzusehen.

Normalerweise müssen Sie für das FUE-Verfahren den Bereich rasieren, aus dem die Haare extrahiert werden sollen. Dies gibt unsrene Haartranspnalationspezialisten die Möglichkeit, jeden einzelnen Haarfollikel deutlich zu sehen, um ihn so genau wie möglich zu extrahieren. In einigen der kleineren Fälle können wir die FUE möglicherweise durchführen, ohne den gesamten Spenderbereich zu rasieren.

Die meisten Patienten sind Kandidaten für Fue Haartransplantation Türkei Antalya, aber besonders für Patienten mit einer bestimmten Anatomie oder bestimmten Zielen. Zu diesen Patienten gehören:

  • Patienten, die die Flexibilität wünschen, ihre Haare kurz zu tragen
  • Patienten, die bereits früher „Streifen“-Verfahren hatten und eine sehr straffe Kopfhaut haben
  • Patienten, die keine feine, lineare Narbe wünschen
  • Patienten mit weniger als idealer Spenderhaardichte
  • Kontaktieren Sie HTA für eine Kostelose Beratung.

Nein, anstelle einer feinen linearen Narbe wie beim(  „Streifen“-Verfahren FUT ) hat FUE viele kleine kreisförmige Narben (alle kleiner alsca 0,6 – 0,8  mm), die über den Hinterkopf verstreut sind. Diese werden verheilen und nicht mehr sichtbar sein. Patienten mit der FUE-Technik die Flexibilität genießen, ihre Haare kurz zu tragen.

Bei der FUE-Methode ist eine Heilung normalerweise zwischen 10 und 14 Tagen. Zu diesem Zeitpunkt beginnen sich die winzigen Extraktionsstellen zu schließen und Ihr verbleibendes Spenderhaar in dem Bereich wächst weiter über den Bereich.

Da bei der Haartransplantation ausschließlich die äußerste Körperschicht behandelt wird, sind Risiken oder Nebenwirkungen äußerst selten. Alle Patienten erhalten ein Rezept für Schmerzmittel sowie Antibiotika, aber selbst Infektionen sind bei diesem Verfahren zum Glück extrem selten.

Das Schmerzniveau jedes Patienten ist unterschiedlich, aber insgesamt werden Haartransplantationsverfahren sehr gut vertragen, mit leichten Schmerzen und Beschwerden. Allen Patienten wird ein Schmerzmittel für zu Hause verschrieben, aber viele haben nicht die Notwendigkeit, es sehr lange zu verwenden.

Einer der Vorteile von Haartransplantationen ist, dass keine Vollnarkose erforderlich ist. Es ist einem zahnärztlichen Eingriff am ähnlichsten, bei dem zunächst eine Lokalanästhesie verwendet wird, um die Bereiche vor Beginn des Eingriffs zu betäuben.

Blutergüsse?Haartransplantationsverfahren haben selten Blutergüsse und Schwellungen sind in der Regel ebenfalls gering. Wenn der Transplantationsbereich der vordere Haaransatz ist, kann es bei einigen Patienten zu einer leichten Schwellung kommen, die nach unten wandert, aber das ist nicht so häufig.

Nach der Operation kann eine Lichthaube getragen und eine ausführliche Einweisung gegeben werden. An den Stellen, an denen die Grafts platziert wurden, ist mit einer leichten Rötung und Krustenbildung zu rechnen, die normalerweise nach ein oder zwei Wochen abklingt. Je nachdem, wie Sie sich damit wohlfühlen und wo sich Ihre Grafts befanden, können viele Patienten nach einigen Tagen wieder zur Arbeit und zu sozialen Aktivitäten zurückkehren. Wir raten jedoch von bestimmten Aktivitäten wie schwerem Heben und Rauchen ab.